STARTSEITE DISKUSSION Treffen RS-Express Forderungen Perspektiven Newsarchiv
.

newsarchiv

2016

November (1)

Oktober (1)

Juli (1)

Mai (1)

April (1)

März (2)

Februar (3)

Jänner (2)

2015

Dezember (1)

November (2)

Oktober (3)

August (3)

Juli (3)

Juni (5)

Mai (2)

April (3)

März (3)

Februar (5)

Jänner (3)

2014

Dezember (4)

September (1)

August (3)

Juli (2)

Juni (2)

Mai (1)

April (2)

März (4)

Februar (3)

Jänner (4)

2013

Dezember (3)

November (3)

Oktober (2)

September (3)

August (6)

Juli (2)

Juni (4)

Mai (6)

April (2)

März (4)

Februar (3)

Jänner (4)

2012

Dezember (3)

November (1)

Oktober (3)

September (2)

August (4)

Juli (5)

Juni (2)

Mai (4)

April (6)

März (3)

Februar (3)

Jänner (2)

2011

Dezember (3)

November (2)

Oktober (4)

August (2)

Juli (4)

Mai (2)

April (4)

März (2)

Februar (2)

Jänner (4)

2010

Dezember (3)

November (2)

Oktober (2)

September (5)

August (2)

Juli (4)

Juni (2)

Mai (1)

April (3)

März (3)

Februar (3)

Jänner (5)

2009

Dezember (3)

November (3)

Oktober (2)

September (3)

August (1)

Juli (7)

Juni (2)

Mai (5)

April (6)

März (5)

Februar (4)

Jänner (8)

2008

Dezember (6)

November (5)

Oktober (2)

September (3)

August (5)

Juli (5)

Juni (5)

Mai (8)

April (3)

März (6)

Februar (5)

Jänner (3)

 

Stadtautobahn Salzburg: Tempo 80 km/h ein Muss

Kleine Maßnahme große Wirkung

27.10.2013; Salzburger Verkehrsplattform


3.000 Menschen Anrainer an der Salzburger Stadtautobahn leiden unter Lärm und Abgase - sie haben aber ein Recht auf Leben und Gesundheit - daher ist Temoo 80 ein MUSS!

4959 Views / 0 Kommentare


»

Landesregierung ist lt. EuGH-Urteil verpflichtet zu handeln

»

Über Leben und Gesundheit lässt sich nicht abstimmen!

»

Beschwerde bei EU-Kommission in Vorbereitung


 Tempolimit 80 km/h auf Stadtautobahn – ein Muss

Über Leben und Gesundheit der Menschen lässt sich nicht abstimmen!

-       Fakten überzeugen

-       Schnelle, wirksame und kostensparende Maßnahme

-       Landesregierung ist verpflichtet zu handeln

-       EU-Klage droht

Welche Mehrheiten sich auch immer bei Tendenzabstimmungen im Internet bezüglich "Tempo 80 km/h auf der Salzburger Stadtautobahn" ergeben, so können diese nicht als Maßstab für Umweltschutzmaßnahmen gelten.

Faktum ist: Die Schadstoffgrenzwerte werden sowohl in der Stadt als auch im Umland signifikant und stetig überschritten!

Faktum ist auch: Die Stadt- und Landesregierung sind gesetzlich verpflichtet, Maßnahmen zu verordnen, die die Gesundheit, Sicherheit und Lebensqualität der 3.000 Anrainer gewährleisten und darüber hinaus die Zahl der Unfälle senken.

Faktum ist weiters, dass eine Geschwindigkeitsreduktion eine Maßnahme ist, die nichts kostet, aber sofort wirksam ist:

1/3 weniger Lärm

1/3 weniger Schadstoffe

Die damit einhergehende Bestätigung der Polizei, dass geringere Geschwindigkeiten zu einer Unfallreduktion führen, ist ein weiteres gewichtiges Argument. Diese Argumente lassen sich nicht per "Mausklick JA oder NEIN" wegdiskutieren.

Ein Vertrösten auf weitere zehn Kilometer Lärmschutztunnel ist unlauter und auch in Zeiten knapper Kassen weder notwendig noch finanzierbar.

Die Verkehrsplattform begrüßt daher die probeweise Einführung von "Tempo 80 auf der Stadtautobahn" durch die Salzburger Landesregierung, unterstützt diese und wünscht sich dabei auch ein klares, zustimmendes Signal des Salzburger Gemeinderates und der Umlandgemeinden.

Über Stadt und Land hängt das Damoklesschwert einer EU-Klage wegen massiver, stetiger Schadstoff-Grenzwertüberschreitung, d.h., Stadt und Land müssen handeln, um Strafzahlungen zu entgehen.

Die Verkehrsplattform beabichtigt, eine Beschwerde bei der EU-Kommission einzubringen, wegen Vertragsverletzung. Ein EuGH-Urteil, das die Länder zu Umweltschutzmaßnahmen verpflichtet, gibt es bereits.

Für die Salzburger Verkehrsplattform:

Peter Haibach 


Beilagen

Vorschau

Beschreibung

Gesamte Presseaussendung als PDF

3.000 Menschen Anrainer an der Salzburger Stadtautobahn leiden unter Lärm und Abgase - sie haben aber ein Recht auf Leben und Gesundheit - daher ist Temoo 80 ein MUSS!

.

.

.

Inhalt (c) 2019 Salzburger Verkehrsplattform; Programmierung & Design: Admir Karadza; powered by: Regionale Schienenn  

Letztes Update: 13.12.2016 12:41:28