STARTSEITE DISKUSSION Treffen RS-Express Forderungen Perspektiven Newsarchiv
.

newsarchiv

2016

November (1)

Oktober (1)

Juli (1)

Mai (1)

April (1)

März (2)

Februar (3)

Jänner (2)

2015

Dezember (1)

November (2)

Oktober (3)

August (3)

Juli (3)

Juni (5)

Mai (2)

April (3)

März (3)

Februar (5)

Jänner (3)

2014

Dezember (4)

September (1)

August (3)

Juli (2)

Juni (2)

Mai (1)

April (2)

März (4)

Februar (3)

Jänner (4)

2013

Dezember (3)

November (3)

Oktober (2)

September (3)

August (6)

Juli (2)

Juni (4)

Mai (6)

April (2)

März (4)

Februar (3)

Jänner (4)

2012

Dezember (3)

November (1)

Oktober (3)

September (2)

August (4)

Juli (5)

Juni (2)

Mai (4)

April (6)

März (3)

Februar (3)

Jänner (2)

2011

Dezember (3)

November (2)

Oktober (4)

August (2)

Juli (4)

Mai (2)

April (4)

März (2)

Februar (2)

Jänner (4)

2010

Dezember (3)

November (2)

Oktober (2)

September (5)

August (2)

Juli (4)

Juni (2)

Mai (1)

April (3)

März (3)

Februar (3)

Jänner (5)

2009

Dezember (3)

November (3)

Oktober (2)

September (3)

August (1)

Juli (7)

Juni (2)

Mai (5)

April (6)

März (5)

Februar (4)

Jänner (8)

2008

Dezember (6)

November (5)

Oktober (2)

September (3)

August (5)

Juli (5)

Juni (5)

Mai (8)

April (3)

März (6)

Februar (5)

Jänner (3)

 

StauStadt Salzburg: Schnellbus-Linien 150 als Musterkorridor in die Stadt

Taktverdichtung, neue Haltestellen müssen kommen

12.02.2015; Salzburger Verkehrsplattform


ÖBB-IC-Busse für komfortables Reisen für Manager und Touristen einsetzen - Service mit Service zum Erfolg!

7962 Views / 0 Kommentare


»

Geschäftsleute und Touristen mit attraktiven Doppelstock-Bussen gewinnen

»

Kombi-Angebot mit Schifffahrt und Seilbahnen

»

Landesmobilitätskonzept 2025 am richtigen Weg


 Staustadt Salzburg:

Musterkorridor: Buslinie 150 Salzburg – Bad Ischl rasch umsetzen

Attraktive Schnellbuslinie für Geschäftsleute und Touristen schaffen

9 Bahn- und Buslinien laufen auf die Stadt zu und gehören angegangen

Die Verkehrsplattform hat schon vor Jahren einen Musterkorridor der Buslinie 150 Salzburg – Bad Ischl vorgeschlagen und auch vorgestellt, was auf Zustimmung des Landes gefallen ist. Im Wege einer Planungsvergabe wurde diese Buslinie ausgeschrieben und mit Bürgermeister Heinz Schaden und den Bürgermeistern der Umlandgemeinden -  federführend der Thalgauer Bürgermeister Martin Greisberger als Vorsitzender der Osterhorngruppe, vereinbart. Es wäre Zeit, diese rasch umzusetzen, wie von Verkehrslandesrat Hans Mayr zugesagt.

Der Musterkorridor Buslinie 150 würde bedeuten:

Ein Halbstunden-Takt zwischen Salzburg und Bad Ischl

Einsatz moderner Busse

Schaffung zusätzlicher Haltestellen mit P-&R und B-&- R-Plätzen

Planung zusätzlicher Musterkorridore in allen Bezirken

Verkehrsplattform schlägt komfortable Schnellbus-Linie mit Doppelstockbussen vor

Bei der Buslinie Salzburg – Bad Ischl böte sich zusätzlich die Einführung einer Schnellbus-Linie mit Doppelstock-Bussen analog den Intercity-Bussen der ÖBB mit 1. und 2. Klasse an (siehe Foto). Damit wären die Voraussetzungen geschaffen, auch Geschäftsleuten und Touristen eine komfortable Reise (Service und Imbiss) zu ermöglichen und nur durch 4 Zwischenhalte in Strobl, St. Gilgen, Fuschl und Hof eine rasche Beförderung zu erreichen.

Ein Kombi-Angebot mit Wolfgangsee-Schifffahrt, Schafbergbahn und Zwölferhorn-Seilbahn würde die Attraktivität weiter steigern. Der Einsatz von E-Bussen statt Dieselbussen könnte da bereits ein Pilotprojekt werden.

Somit könnte der Einwand von SAMTC-Direktor Erich Lobensommer, der Bus brauche 1 h 35 Minuten, mit dem Auto brauche er nur 50 Minuten, entkräftet werden (s. SN 12.2.2015)

 

Nachdem das Land Salzburg bereits an einem Landesmobilitäts-Konzept 2025 arbeitet, könnte dies ein erster Schritt sein, dieses zu beflügeln und die Fahrgastzahlen wesentlich zu erhöhen. Auf die Stadt Salzburg laufen an die 9 Korridore von Bahn und Bus auf die Stadt zu und die sind als große Herausforderung anzugehen, wobei die Stadt an den Lösungen das größte Interesse haben müsste!

 

Für die Verkehrsplattform:

Peter Haibach                                                                                              Karl Schambureck

Sprecher                                                                                                       Tourismusexperte


Beilagen

Vorschau

Beschreibung

Gesamte Presseaussendung als PDF

ÖBB-IC-Busse für komfortables Reisen für Manager und Touristen einsetzen - Service mit Service zum Erfolg!

.

.

.

Inhalt (c) 2019 Salzburger Verkehrsplattform; Programmierung & Design: Admir Karadza; powered by: Regionale Schienenn  

Letztes Update: 13.12.2016 13:41:28