STARTSEITE DISKUSSION Treffen RS-Express Forderungen Perspektiven Newsarchiv
.

newsarchiv

2016

November (1)

Oktober (1)

Juli (1)

Mai (1)

April (1)

März (2)

Februar (3)

Jänner (2)

2015

Dezember (1)

November (2)

Oktober (3)

August (3)

Juli (3)

Juni (5)

Mai (2)

April (3)

März (3)

Februar (5)

Jänner (3)

2014

Dezember (4)

September (1)

August (3)

Juli (2)

Juni (2)

Mai (1)

April (2)

März (4)

Februar (3)

Jänner (4)

2013

Dezember (3)

November (3)

Oktober (2)

September (3)

August (6)

Juli (2)

Juni (4)

Mai (6)

April (2)

März (4)

Februar (3)

Jänner (4)

2012

Dezember (3)

November (1)

Oktober (3)

September (2)

August (4)

Juli (5)

Juni (2)

Mai (4)

April (6)

März (3)

Februar (3)

Jänner (2)

2011

Dezember (3)

November (2)

Oktober (4)

August (2)

Juli (4)

Mai (2)

April (4)

März (2)

Februar (2)

Jänner (4)

2010

Dezember (3)

November (2)

Oktober (2)

September (5)

August (2)

Juli (4)

Juni (2)

Mai (1)

April (3)

März (3)

Februar (3)

Jänner (5)

2009

Dezember (3)

November (3)

Oktober (2)

September (3)

August (1)

Juli (7)

Juni (2)

Mai (5)

April (6)

März (5)

Februar (4)

Jänner (8)

2008

Dezember (6)

November (5)

Oktober (2)

September (3)

August (5)

Juli (5)

Juni (5)

Mai (8)

April (3)

März (6)

Februar (5)

Jänner (3)

 

"Das Maß aller Dinge ist der Mensch" (Leopold Kohr)

Sperre Neutor und Flaniermeile Griesgasse ohne Gesamt-Verkehrskonzept

29.04.2015; Salzburger Verkehrsplattform


Flaniermeile "Griesgasse" ist ein Projekt der Gestaltung zur Stadtentwicklung und gehört mit der Neutor-Sperre zu einem Gesamt-Verkehrskonzept.

5117 Views / 0 Kommentare


»

Salzburg im Dauerstreit um Altstadt-Lösungen

»

83 % sprechen sich Umfrage für Vorrang ÖV aus

»

Bürgerabstimmung statt statt Alleingang Wirtschaftstreibende


Sperre Neutor, Flaniermeile Griesgasse: Gesamtkonzept für die Altstadt statt Streit über Detaillösungen ist fällig!

„Das Maß aller Dinge ist der Mensch“, so eine der markanten Aussagen des Salzburger Philosophen Leopold Kohr. An diesem Leitsatz sollte sich auch die Salzburger Verkehrsplanung orientieren!

Weder der Bürgermeister noch die Mehrheit der Stadtparteien scheinen dies zur Kenntnis zu nehmen: Denn es steht nicht die Lebensqualität und die Gesundheit der BewohnerInnen im Mittelpunkt, sondern nur die Meinung der Kaufmannschaft. Die Verkehrsplattform fordert von den Stadtparteien eine seröse und solide Abwägung über die Nutzung des öffentlichen Raums, insbesondere auch wie Flaniermeilen und Öffentlicher Verkehr in Einklang zu bringen sind. Stadtrat Johann Padutschs Vorschlag, durch weniger Durchzugsverkehr in der Stadt für Entschleunigung und Senkung der Luftschadstoffe zu sorgen, ist ernsthaft abzuwägen. Auch die Abhaltung einer Bürgerabstimmung der gesamten Stadtbevölkerung darüber wäre zu überlegen und hätte zumindest eine höhere Akzeptanz, als nur die Wirtschaftstreibenden entscheiden zu lassen. Die sogenannte „Flaniermeile Griesgasse“ wird mit beträchtlichem Aufwand „behübscht“, es gibt aber keine Strategie wie sich dies auf den Öffentlichen Verkehr auswirken wird. Wem der öffentliche Raum wirklich gehört wird auch am Zankapfel „Durchfahrt Neutor“ deutlich. Es quengeln die Kaufleute ob eines vermeintlichen Umsatzrückganges und fordern die freie Durchfahrt durchs Neutor ein. 30.000 tägliche Fahrgäste (Bereich Hanuschplatz) im Öffentlichen Verkehr (ÖV) stellen zwar eine Herausforderung für den Stadtbus und die Verkehrsplanung dar, scheinen aber weder im öffentlichen noch medialen Interesse zu sein. Immerhin treffen am Hanuschplatz 4 Obuslinien und 6 Autobuslinien aufeinander. Mehr als 1/3 der Besucher der Innenstadt kommen mit dem ÖV; 83% der Befragten (Umfrage Altstadt Marketing) sprechen sich für eine Bevorrangung umweltfreundlichen Verkehrs aus. Die Stadtpolitik muss sich der Tatsache stellen, dass der Anteil Öffis in der Stadt nur bei 14,6 % liegt, in Linz bei 21 % und in Wien sogar bei 39 %. Will der Salzburger Gemeinderat diese Misere, die die Lebensqualität aller beeinträchtigt, fortsetzen? Für die Verkehrsplattform: Peter Haibach 


Beilagen

Vorschau

Beschreibung

Gesamte Presseaussendung als PDF

Flaniermeile "Griesgasse" ist ein Projekt der Gestaltung zur Stadtentwicklung und gehört mit der Neutor-Sperre zu einem Gesamt-Verkehrskonzept.

.

.

.

Inhalt (c) 2022 Salzburger Verkehrsplattform; Programmierung & Design: Admir Karadza; powered by: Regionale Schienenn  

Letztes Update: 13.12.2016 12:41:28